Panikherz – von Benjamin von Stuckrad-Barre

panikherz

(Verlag Kiepenheuer & Witsch 2016, 564 Seiten)

Zusammenfassung:

„Er wollte genau da rein: zu den Helden, in die rauschhaften Nächte – dahin, wo die Musik spielt. (…) Unglaublich schnell kam er an, stürzte sich hinein und ging darin fast verloren.“

Dieses Zitat aus dem Klappentext bring den Inhalt dieses Buches auf den Punkt. Und irgendwie auch nicht. „Panikherz“ erzählt die Geschichte von Benjamin von Stuckrad-Barre, mit seinem Erfolg, seinen Exzessen aber auch seinen persönlichen Krisen und ist dabei doch mehr, als eine bloße Autobiographie.

Weiterlesen

Elektrische Fische – von Susan Kreller

(Carlsen Verlag, 2019 : 191 Seiten)

elektrische fischeZusammenfassung: Emmas Mutter kehrt Irland nach 20 Jahren den Rücken, Heimweh und das Scheitern der Ehe sind die Gründe. Die Kinder, die 8-jährige Aoife, die 13-jährige Emma und den 16-jährigen Dara, verpflanzt sie in ihre Heimat, ein tristes Dorf in Mecklenburg-Vorpommern. Weiterlesen

Nominierungen für Deutscher Jugendliteraturpreis 2020

Dieses Jahr fand wegen dem Coronavirus keine Buchmesse statt, doch die nominierten Buchtitel wollen wir euch trotzdem vorstellen. Hier findet ihr die Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020. Im Herbst erfahren wir dann die Preisträger. Einige Bücher haben wir bereits für euch in der Bibliothek.

Weiterlesen

ELANUS – Ursula Poznanski

(Loewe-Verlag 2018, 413 Seiten)

Kurzbeschreibung:

Es ist klein.
Es ist leise.
Es sieht alles.

Jona ist fasziniert von seinem Forschungsprojekt. Er hat eine mit Mirofon und Kamera ausgestattete Drohne gebaut und spioniert mit ihr seine Mitmenschen aus. Kein Fehltritt bleibt ihm verborgen. Kein düsteres Geheimnis ist vor ihm sicher. Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

Weiterlesen

(Fischer Verlag 2019, 317 S.)

Kurzbeschreibung:

Ofelia, eine 12-jährige Halbwaise, flüchtet sich aus der brutalen Welt ihres Stiefvaters, der nach dem spanischen Bürgerkrieg in den nordspanischen Wäldern Partisanen jagt, in eine magische Märchenwelt. Cornelia Funkes Romanfassung des Films „Pans Labyrinth„. Ein tolles düsteres Buch, welches  erst ab ca. 14 Jahren gelesen werden sollte.

Weiterlesen

Winnetou 1 – von Karl May

Bildergebnis für winnetou 1

(Karl – May – Verlag Bamberg Radebeul, 1992, 543 Seiten, 1963 verfilmt)

Kurzbeschreibung:

Der Häuptlingssohn Winnetou beobachtet, dass gegen alle Abmachungen eine Eisenbahnstrecke durch das Gebiet der Apatschen und nicht im Halbkreis Außenrum gebaut wird. Ein deutscher Ingenieur (Old Shatterhand) soll den Bau zusammen mit seinen Freunden Sam Hawkens, Will Parker und Dick Stone überwachen, trifft aber auf kriminelle Machenschaften des Gangsters „Santer“, der die Indianer, durch den Bau der Bahn durch ihr Gebiet, betrügen will. Schließlich kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen Apachen un den Weißen, bei der Winnetou gefangen genommen wird und nur ein Mann ihn retten kann…

Weiterlesen

Letztendlich sind wir dem Universum egal (1. Bd) – von David Levithan

(Fischer Verlag 2014, 394  Seiten)

51lDl9NeHPL__SX327_BO1,204,203,200_Kurzbeschreibung:

A ändert täglich seine Gestalt. Mal ist er ein Junge, mal ein Mädchen, aber immer schlüpft er in den Körper eines Gleichaltrigen. Doch als er sich in Rhiannon verliebt, verzweifelt er an seinem ständig wechselnden Äußeren. Kann Rhiannon ihn lieben, obwohl er keine feste Identität hat? Weiterlesen

die verratenen(Loewe 2012, 455 Seiten)

Kurzbeschreibung:

VERTRAUE NIEMANDEM. DENN JEMAND WILL DEINEN TOD. ES KÖNNTE JEDER SEIN.
Eine Welt, die perfekt und gerecht erscheint. Dies ist die Welt von Eleria, Aureljo, Tycho, Danatorian, Fleming und Tomma. Sechs Studenten, die dachten sie kennen die Wahrheit. Doch plötzlich sollen sie getötet werden und müssen erfahren, dass das System dem sie vertraut haben sich gegen sie wendet. Außerhalb ihres Zuhauses, der Sphären, müssen sie sich durchschlagen.  Sie sind nun auf der Flucht, verraten, verfolgt und dem Schicksal ausgeliefert.

Weiterlesen