Solange wir Lügen von Emily Lockhart

(Ravensburger 2016, 320 Seiten)

Kurzbeschreibung:

Ein spannendes aber sehr tragisches Buch!

Es dreht sich um Cadence, die jede Sommerferien mit ihrer Familie auf einer Privatinsel vor der Küste von Massachusetts verbringt. Sie erlebt mit drei weiteren Jugendlichen viele Abenteuer. Bis ein schrecklicher Unfall geschieht. Das Gleichgewicht der Familie zerbricht und es kommen furchtbare Geheimnisse und Lügen ans Licht.

Weiterlesen

(Carlsen, 2017, 330 Seiten)

Kurzbeschreibung:

Als die 16-Jährige Allison mit ihren Freundinnen die unterirdischen Tunnel von Edinburgh besucht, öffnet sie versehentlich eine magische Pforte. Plötzlich weicht der arrogante, aber gutaussehende Finn nicht mehr von ihrer Seite. Als Wächter der Anderwelt muss er Allison dazu bringen, die geheimnisvolle Pforte wieder zu schließen, um das Reich der Elfen vor dem Untergang zu bewahren.

Weiterlesen

Wir sind die Flut – von Annette Mierswa

(Loewe Verlag 2020, 224 Seiten)

Kurzbeschreibung: Was tust du, wenn dein größter Albtraum war wird? Hamburg droht der Untergang. Der Großteil der Stadt wird unter Wasser verschwinden, wenn der Meeresspiegel weiter ansteigt. Ava kann nicht mehr weiter tatenlos zusehen. Sie will etwas tun und zieht spontan in ein Protestcamp. Doch ist es wirklich den ganzen Ärger mit Schule und Eltern und ihrem besten Freund Leon wert?

Weiterlesen

Kein Teil der Welt – von Stefanie de Velasco

(Kiepenheuer & Witsch, 2019, 429 Seiten)

Zusammenfassung: Kurz nach der Wende muss Esther aus Westdeutschland in den Osten ziehen. Hier im ehemaligen Heimatort ihres Vaters wollen die Eltern als Zeugen Jehovas einen Königreichsaal bauen. Doch wo ist ihre beste Freundin Sulamith? Was ist passiert und so sucht Esther immer mehr nach Antworten.

Weiterlesen

Wer die Nachtigall stört… – von Harper Lee

(Verlag Reinbek bei Hamburg 2015, 458 Seiten)

Kurzbeschreibung:

Amerika in den 30er Jahren. In die idyllische Südstaaten-Kindheit der achtjährigen Scout und ihres älteren Bruders Jem drängt sich die brutale Wirklichkeit aus Vorurteilen und Rassismus. Scouts Vater Atticus, ein menschenfreundlicher Anwalt, soll den schwarzen Landarbeiter Tom Robinson verteidigen, der angeblich ein weißes Mädchen vergewaltigt hat. Tapfer versuchen Scout und ihr Bruder, das demokratische Gerechtigkeitsempfinden ihres Vaters zu unterstützen, und geraten dabei selbst in große Gefahr.

Weiterlesen

Der Deutsche Jugendliteraturpreis 2020 geht an…

Am 16.10.2020 wurde der Deutsche Jugendliteraturpreis 2020 verliehen.

Die Sieger in der Kategorie Jugendbuch sind „Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte“ von Dita Zipfel und „Wer ist Edward Moon?“ von Sarah Crossan. Diesmal wurden die Sieger online verkündet. Das Video könnt ihr euch hier anschauen. Den Sonderpreis für das Gesamtwerk hat eine großartige Autorin erhalten, nämlich Cornelia Funke. Wir freuen uns!

Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte – von Dita Zipfel

(Carl Hanser Verlag 2019, 192 Seiten)

Zusammenfassung: Außenseiterin Lucie, 13, glaubt an leicht verdientes Geld, als sie sich von Exzentriker Klinge sein Kochbuch diktieren lässt. Verrückt ist, dass Klinge daran glaubt, dass in seinen Rezepten Magie steckt. Die könnte auch Lucie gut gebrauchen, denn Probleme hat sie genug… Weiterlesen

Panikherz – von Benjamin von Stuckrad-Barre

panikherz

(Verlag Kiepenheuer & Witsch 2016, 564 Seiten)

Zusammenfassung:

„Er wollte genau da rein: zu den Helden, in die rauschhaften Nächte – dahin, wo die Musik spielt. (…) Unglaublich schnell kam er an, stürzte sich hinein und ging darin fast verloren.“

Dieses Zitat aus dem Klappentext bring den Inhalt dieses Buches auf den Punkt. Und irgendwie auch nicht. „Panikherz“ erzählt die Geschichte von Benjamin von Stuckrad-Barre, mit seinem Erfolg, seinen Exzessen aber auch seinen persönlichen Krisen und ist dabei doch mehr, als eine bloße Autobiographie.

Weiterlesen