Kein Teil der Welt – von Stefanie de Velasco

(Kiepenheuer & Witsch, 2019, 429 Seiten)

Zusammenfassung: Kurz nach der Wende muss Esther aus Westdeutschland in den Osten ziehen. Hier im ehemaligen Heimatort ihres Vaters wollen die Eltern als Zeugen Jehovas einen Königreichsaal bauen. Doch wo ist ihre beste Freundin Sulamith? Was ist passiert und so sucht Esther immer mehr nach Antworten.

Inhalt: 

Mit dem Titel „Kein Teil der Welt“ ist ein schöner Titel und ein tolles Cover gelungen. Wie ist ein Leben, wenn man kein Teil der Welt ist? Esther und Sulamith sind beste Freundinnen. Sie wachsen zusammen auf, teilen alles, quatschen und spielen miteinander. Doch eines unterscheidet beide von anderen Kindern. Sie sind Zeugen Jehovas. Beide gehen zur Bibelstunde und in die Predigtdienstschule. Sie glauben an ein ewiges Leben nach dem Harmagedon. So erhält man einen Einblick, in eine uns verschlossene Welt und gleichzeitig fragt man sich, wie so etwas möglich sein kann.

Mit der Zeit stellt Sulamith immer mehr Fragen. Esther ist die ruhigere und denkt viel über Sulamith nach. Plötzlich musste sie mit ihrer Familie umziehen. Doch Sulamith ist nicht mitgekommen. Die Geschichte wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit und so erfährt man Stück für Stück, was passiert ist. Setzt jedes Puzzleteil zusammen und je mehr man erfährt, desto heftiger wird dieses Buch. Diese Ungewissheit die einen über die Seiten begleitet bringt den Spannungsbogen und die Lust dieses Buch zu verschlingen.

Kein Teil der Welt ist für mich zurecht nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 in der Kategorie Jugendbuch. Ein wirklich außergewöhnliches Buch. Esther und Sulamith lassen uns tief in eine unbekannten Welt blicken. Trotz allem sind sie auch nur normale Mädchen mit einer Achterbahn der Gefühle. Am Ende des Buches musste ich noch eine ganze Zeit über den Schluss nachdenken. Aber ich möchte euch nicht zu viel verraten.

Genre: Entwicklungsroman

Zusammenfassung:

Comedyzählt Sulamiths Humor dazu? Oder „Wetten, dass?“
TragedyDas Leben ist manchmal einfach tragisch und in diesem Buch auch.
SpannungMan möchte unbedingt wissen was wirklich passiert ist.
RomanceAuch hier gibt es eine Romance, eine große Liebe…
ErnsthaftigkeitGehört einfach zum Thema, aber es ist trotzdem unterhaltsam:)
Plotschön geschrieben, die unbekannten Begriffe werden erläutert.
LesbarkeitIch musste etwas in dieses Buch rein kommen, aber dann habe ich es verschlungen.
Schokoladeklar gibt es hier auch Schokolade.

Punkte: 6 von 7 Sternen

Hier findet ihr das Bibliotheksexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s