Was wir dachten, was wir taten – von Lea-Lina Oppermann

(Beltz & Gelberg (2018), 180 Seiten)

51xmrtz9nll__sx328_bo1,204,203,200_Kurzbeschreibung: Eine ganz normal Schultag, eine ganz normale Matheklausur, in einer ganz normalen Klasse. Doch plötzlich gibt es einen Amokalarm und eine maskierte Person dringt, mit einer Pistole bewaffnet, in einen Klassenraum ein und diktiert Aufgaben, die die Fassaden der Schüler und des Lehrers einreißen und für einen Zustand sorgen, der so weit vom Normalfall entfernt ist, dass es irgendwann kein zurück mehr gibt.

Weiterlesen

(Ravensburger 2015, 507 Seiten)

Kurzbeschreibung:

Auf der Schule der Guten und Bösen werden Jugendliche darauf vorbereitet, ihr ganz persönliches Märchenabenteuer zu erleben. Die gestylte Sophie sieht sich schon als Prinzessin mit besten Aussichten auf einen attraktiven Helden, ihre eigenbrödlerische Freundin Agatha kann nur auf einen Part als Hexe hoffen. Doch dann kommt alles ganz anders. Denn der finstere Schulmeister hat für die beiden einen dämonischen Plan…

Weiterlesen