Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (2.Band) – von Sarah J. Maas

(dtv Verlag, 2017, 711 Seiten)flammen der finsternis

Kurzbeschreibung:

Nachdem Feyre Amarantha unter dem Berg besiegt hat, kehrt sie als unsterbliche Fae mit Tamlin an den Frühlingshof zurück. Doch dort wird sie von schrecklichen Albträumen geplagt; sie zerbricht fast an den Erinnerungen ihrer Taten, die sie für die Liebe unter dem Berg getan hat. Und auch ihre große Liebe Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Als Rhysand Feyre nach einem Streit mit Tamlin an den Nachthof bringt, macht Feyre eine schockierende Entdeckung…

Inhalt/Bewertung:

Dieses Buch ist die perfekte Fortsetzung und sogar noch ein Ticken besser als das erste Buch.

Als Feyre an den Hof der Nacht gebracht wird, lernt sie Rhysand besser kennen. Als sie dann immer mehr über seine Motive erfährt muss sie ihre Meinung über ihn nochmal überdenken. Während ihrer Zeit am Hof der Nacht macht Feyre noch eine weitere erschreckende Entdeckung: Krieg naht! Das Land Hybern erklärt dem Reich der Sieben Höfe Krieg! Rhysand, Feyre und der Hof der Träume machen sich auf die Suche nach einen magischen Buch mit dem sie versuchen wollen, den König von Hybern aufzuhalten. Während das Land sich immer mehr spaltet, ist es Feyres Herz das am meisten hin und hergerissen ist – Wie wird sie sich entscheiden? Ich persönlich finde dieses Buch ist das Beste in der Serie. Ein riesiger Plot Twist den wirklich niemand erwarten konnte, macht das Buch umso spannender. Und natürlich ist wieder Romantik angesagt…

Zusammenfassung:

Comedy

 

Die neuen Charaktere am Hof
der Nacht, sind sehr sarkastisch
und es gibt viele Momente zum Schmunzeln.
Tragedy Es gibt sehr tragische Momente
und sogar auch viele Momente
in denen ich geweint habe
SpannungDas Buch ist bis zum Ende sehr spannend
RomanceNatürlich ist auch hier sehr viel Romantik dabei
ErnsthaftigkeitDas Buch ist sehr ernst und und redet auch wieder über Themen wie posttraumatischen Stress,
Prostitution und Missbrauch
PlotWieder ist das Buch locker an mehrere bekannte Märchen angelehnt, trotzdem gibt es einen riesigen Plot Twist
LesbarkeitDas Buch liest sich sehr flüssig und die Autorin spielt manchmal auch ein bisschen mit stilistischen Mitteln
SchokoladeLeider immer noch nicht, nicht mal am Hof der Nacht gibt es Schokolade

Punkte:      7 von 7 ******

Noch eine kleine Warnung, es gibt wieder ernste Themen wie Posttraumatischen Stress, Prostitution, Missbrauch und Vergewaltigung. Erst für Leser ab 14 geeignet.

Hier findet ihr das Bibliotheksexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s