The Immortals – Tochter der Finsternis von Melissa de la Cruz

Bildergebnis für tochter der finsternis(Band I; Ravensburger Buchverlag 2009; 315 Seiten)

 

Kurzbeschreibung:

Sie sind schön, reich und unsterblich.

Langes dunkles Haar, tiefblaue Augen, cooles Outfit – Skyler ist das schönste Mädchen auf der Duchesne Highschool in Manhatten. Schön wie ein Engel. Doch Skyler ist kein Engel: Sie ist die Nachfahrin einer jahrtausendealten Familie von Vampiren.

 

Inhalt/Bewertung:

Ich ging in die Bibliothek und durchstöberte die Regale. Ich brauchte etwas zu lesen und auf einmal viel mir dieses schon vom Cover her recht auffällige Buch ins Auge. Als ich die Beschreibung überflog, war ich eher wenig von diesem Buch überzeugt, da Science Fiction nicht so mein Ding ist. Ich habe es trotzdem gelesen und kann es nur weiterempfehlen an Leute, die ein bisschen Spannung vertragen und denen dieses leicht fiktionale gefällt. Das Buch basiert auf damals wirklich existierende, jedoch heute ausgestorbene Kolonien und es wird unterschieden zwischen Mensch und Vampir. Die Hauptdarstellerin Skyler lebt mit ihren Freunden in Manhattan. Nach einem schrecklichen Unglück gibt es für sie keine Zweifel mehr: Der besiegt geglaubte und berüchtigte „Silver Blood“ (ein mächtiger/böser Vampir) ist zurückgekehrt, um Unheil zu verbreiten. Mit ihren Freunden macht sich Skyler auf die Suche nach der Person, die dieses Ungeheuer vernichten kann. Das Buch ist gut geschrieben, mir persönlich manchmal zu unrealistisch aber sehr spannend.

Zusammenfassung:

Comedy So gut wie keine lustigen Stellen – halt auch mal etwas anderes…
Tragedy Davon gibt es zur Abwechslung besonders viel…
Spannung Wie schon gesagt sehr viel Spannung, die sich hält. Ein echter Nervenkitzel!
Romance Trotz des ernsten Themas gibt es auch Romantik, denn selbst Vampire verlieben sich…
Ernsthaftigkeit Sehr ernsthafte Geschichte trotz des fiktionalen Hintergrundes.
Plot Eine manchmal verwirrende Handlung, die am Ende jedoch alle offenen Fragen auflöst. Also nicht den Mut verlieren, sondern weiterlesen!
Lesbarkeit Relativ leicht zu lesen des Buch mit einem offenen Ende und Tagebucheinträgen.
Schokolade Ja, hier darf Schokolade gegessen werden. Vampire sind anscheinend nur gegen Knoblauch allergisch…

Genre: Fantasy

Punkte: 5 von 7 *****

Hier findet ihr das Bibliotheksexemplar (auch als eBook verfügbar).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s