James Bond „Goldenboy“- von Charlie Higson

51ss9j3ijjl__sx327_bo1204203200_(Arena 2015,  384 Seiten)

Kurzbeschreibung: Wer kennt nicht den berühmten britischen Geheimagenten James Bond, der die Welt unzählige Male vor allem Möglichem retten musste? Doch Bond war nicht immer der coole und erwachsene  Mann den wir alle kennen. Das Buch „Goldenboy“ spielt während seiner Jugend. Genauer gesagt als er 14 ist. Doch eine Sache hat sich zwischen dem jungen  erwachsenen Bond nicht geändert. Er musste schon immer die Welt retten. Dieses Mal geht es um eine Maschine die in der Lage ist die ganze Welt aus den Angeln zu heben und wenn sie in die falschen Hände gerät, wäre das sehr schlecht.

Inhalt:  Das Leben von James Bond verläuft so wie das Leben eines ganz normalen Jungen der auf einem Internat ist. Solange bis nach den Sommerferien ein Lehrer nicht mehr auftaucht. Das einzige was er hinterlassen hat, ist ein merkwürdiger Brief der vor offensichtlichen Fehlern nur so wimmelt. Alexis Fairburn, so heißt der verschwundene Lehrer war Mitglied in einer Rätsel-AG. Einer von James Freunden war dort ebenfalls. Ihm fällt sofort auf, das die Fehler Rätselaufgaben sind, die zu ihm führen. James und seine Freunde machen sich sofort auf den Weg, um die Rätsel zu lösen. Dabei ahnen sie nicht, in was für Gefahren sie das hineinreiten wird.

Es passiert also sehr viel in diesem James Bond Buch. Hier ein kleiner Einblick: James und ein weiterer Freund besuchen einen ehemaligen Freund und Studienkollegen von Fairburn, vielleicht weiß er etwas über  Fairburns Verbleib. Doch zu ihrem Schrecken erfahren sie, eben dieser Freund wurde ermordet. Danach entdeckt James, dass Fairburns Freund aufgrund seiner Arbeit ermordet wurde. Jetzt muss er nicht nur Fairburn finden, sondern auch Aufklären mit was  sich Fairburns Freund beschäftigt hat. Was war so „besonders“, das es sogar Menschenleben gekostet hat?  Und als wäre das nicht Anlass für genügend Stress, wird er noch von den Mördern gejagt und muss auf schmerzliche Weise erfahren, dass er in dieser Welt niemandem trauen darf…

Ich habe aber jetzt genug verraten, noch ist also offen, ob es James gelingt den Mordfall zu klären. Er muss schließlich noch Fairburn finden und den Killern entkommen. Werden er und seine Freunde alles unbeschadet überstehen? Das erfahrt ihr erst, wenn ihr das Buch lest.;) Das Buch „Goldenboy“ ist eine wirklich gelungene Agenten Geschichte die den berühmtesten  Agenten der Welt sehr gut wieder gibt. Der Story kann man leicht folgen und nach einer kurzen Zeit konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Zusammenfassung:

Comedy: Es ist teilweise witzig, aber nicht übermäßig spaßig
Tragedy: Es ist durchaus auch tragisch
Spannung: Ein Agenten-Buch muss spannend sein
Romance: Wir reden hier von James Bond
Ernsthaftigkeit: Schon ernst, gerade wenn man bedenkt, dass es diese Maschine wirklich gab
Plot:                                Sehr gut durchdacht und spannend
Lesbarkeit: Sehr gut
Schokolade: Sehr schmackhaft

Hier findet ihr das Bibliotheksexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s